Tiergestützte Therapie

Das „Therapeutische Reiten“ besteht aus drei Fachrichtungen: Der Hippotherapie (die krankengymnastische Behandlung auf dem Pferd), dem Heilpädagogischen Reiten (mit dem ganzheitlichen Ansatz von sozialer, körperlicher und geistiger Förderung) und dem Reiten als Sport für Behinderte (zur Rehabilitation und Integration).

Ich arbeite im Sinne des Heilpädagogischen Reitens mit Ansätzen der Hippotherapie. Da ich keine ausgebildete Physiotherapeutin bin, aber ca 15 Jahre im Bereich der Hippotherapie mitgearbeitet habe, fließt der hippotherapeutische Ansatz ebenso in meine Arbeit ein, wie der heilpädagogische. Bei körperlich behinderten Menschen arbeite ich eng mit den behandelnden Ärzten und Krankengymnasten zusammen – zum Wohl des Klienten.

Mein Ziel ist die ganz- heitliche Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit seelischen, geistigen, sozialen und körperlichen Beeinträchtigungen.

Im Wesentlichen werden folgende Themen behandelt:

  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Aufbau und Verbesserung der Teamfähigkeit und des Selbstwertes
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik sowie der Koordination
  • Umgang mit Angst, Aggression und Antipathie
  • Abhärtung und Stärkung des Immunsystems
  • Förderung des Durchhaltevermögens und Übernehmen von Verantwortung
therapie-longe
Für genauere Auskünfte und eine individuelle Beratung stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.